Quabeck Holzhandel

Terrassendielen

HOLZTERRASSEN

Holzterrassen sind formschöne Hingucker und gleichzeitig ein naturnaher Beitrag zum Thema Holz im Garten. Während der letzten Jahre sind Holzterrassen wegen ihrer natürlichen Ausstrahlung immer beliebter geworden. Eine aus Holz gebaute Terrasse wirkt warm und wohnlich und passt sich bei entsprechender Pflege jeder Witterung an. Dabei setzt sich jede Holzterrasse aus einem Unterbau als tragendem Gerüst und den darauf zu montierenden Dielen zusammen. Bei der Anlage der Terrasse aus Holz sollten Unterbau und Dielen aus der gleichen Holzart gefertigt sein: Die Hölzer “atmen” jeweils anders und dehnen sich verschieden aus. Holzterrassen sind aus unterschiedlichsten Hölzern von Bangkirai über Douglasie bis Lärche gefertigt.

Holzterrasse

Terrassendielen aus heimischen Holzarten

Eine Holzterrasse ist die Zierde jedes Hauses. Lärche, Kiefer, Esche und Buche sind heimische Hölzer und jede Art hat ihre individuelle Ausdruckskraft. Terrassendielen aus heimischen Hölzern bestechen mit satten Brauntönen und sind dank innovativer Holzschutz-Methoden heute genauso lange haltbar wie tropische Hölzer – aber viel nachhaltiger. Die Kesseldruck-Imprägnierung ist ein bekanntes Verfahren zum Konservieren von Kiefern. Mit einer speziellen Hitzebehandlung wird auch Fichten- und Tannenholz unempfindlich gegen Feuchtigkeit und Schimmelbefall. Mit solchen Thermohölzern aus Deutschland machen Sie Ihre Terrasse zu einem ästhetischen und umweltfreundlichen Refugium, in dem sich jeder gerne aufhält.

Natürliches Design

Dekorative Holzterrassen für den Garten

Mit einer Holzterrasse lassen sich dekorative Außenbereiche gestalten. Wünschen Sie sich beispielsweise eine Sitzecke für den Garten, sollte dieser einen Untergrund aus witterungsfestem Holz erhalten. Im Handel sind heute verschiedene Varianten an Werkstoffen für eine witterungsfeste Gestaltung von Terrassen erhältlich. Neben Holz gibt es mit dem Material WPC inzwischen eine ausgesprochen robuste und langlebige Alternative zu Terrassen aus Holz.

Geringer Pflegeaufwand

Holzterrasse in Eigenregie anfertigen oder einen Fachmann zurate ziehen

Wer handwerklich begabt ist, kann seine neue Terrasse auch in Eigenregie anfertigen. Das notwendige Material sowie Zubehör sind in allen gut sortierten Baumärkten erhältlich. Daneben besteht ebenfalls die Gelegenheit, sich für die Montage der Außenterrasse einen fachlich versierten Handwerksbetrieb zu suchen.

Angenehmes Laufgefühl

Die Anfertigung einer Holzterrasse bei uns in Auftrag geben

Gern stehen wir Ihnen mit unserem Fachwissen zur Verfügung, wenn es darum geht, Ihren Außenbereich rund um Haus oder Bungalow ansprechend zu gestalten. Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf und lassen Sie sich beraten. Übrigens arbeiten wir mit vielen namhaften Herstellern von Naturmaterialien wie Hölzern oder WPC-Platten zusammen. Daher können wir Ihnen von Anfang an eine ausgezeichnete Qualität Ihrer neuen Gartenterrasse zusichern.

Holzterrassen

Traumterrassen aus Holz – der perfekte Ort für ein Sonnenbad

Terrassenböden aus Holz sind warm, natürlich und in vielen Dimensionen, Farben und Arten erhältlich. Je nach Holzart und Behandlung unterscheiden sich die Eigenschaften der Hölzer. Tropenhölzer sind von Natur aus langlebig und resistent. Die Ökobilanz dieser Hölzer ist jedoch schlechter, wie die von einheimischen Holzarten. Mit Hilfe verschiedener Verfahren und Pflegemittel können auch bei einheimischen (europäischen) Holzarten ähnliche Eigenschaften betreffend Langlebigkeit Pilzresistenz erzielt werden.

Thermisch modifiziertes Holz
Thermoholz sind meist heimische Holzarten, die mittels der physikalischen Parameter Temperatur und Wasserdampf konserviert worden sind. Thermobehandlung wurde in Skandinavien entwickelt. Das Prinzip war aber bereits Steinzeitmenschen, die die Spitzen ihrer Lanzen und Wurfspeere im Feuer gehärtet hatten, bekannt. Die Eigenschaften von Thermohölzern sind mit Tropenhölzern vergleichbar, jedoch fällt die Ökobilanz deutlich besser aus. Des Weiteren ist Thermoholz 100 % chemiefrei und recyclebar. Neben Thermobuche sind inzwischen auch Kiefer, Eiche und Esche als Thermoholz erhältlich.

WPC-Terrassendielen
Bei WPC (Wood-Polymer-Composite) wird Kunststoff mit klein gehäckseltem oder gemahlenem Holz gemischt. Bei einigen Verfahren werden auch andere Naturfasern, wie Bambus, Reis oder Zellulose, verwendet. Diese Verbundwerkstoffe haben die Eigenschaften von Kunststoff. Sie sind langlebig, pflegeleicht, splittern nicht und quellen nicht großartig auf. Nachteilig ist die Erhitzung bei direkter Sonneneinstrahlung, vor allem bei dunklen Terrassendielen. Die WPC-Dielen verändern nach dem Verlegen noch etwas ihre Farbe, erst nach einigen Monaten wird der endgültige Farbton erreicht.

Besuchen Sie unseren Fachhandel in Lörrach

Ausgebildete Fachberater zeigen Ihnen in unserer Ausstellung gerne alles rund um die Produktebereiche
Parkett- und Laminatböden, Profilhölzer, Türen und Paneelen, Küchenarbeitsplatten und vieles mehr.