Quabeck Holzhandel

Holzartenlexikon

 

Unser Holzartenlexikon

 

A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Z

 

A

Abachi (Ayous)

Abachi ist ein helles Tropenholz aus Westafrika. Es ist sehr leicht, schwindet nur wenig und lässt sich gut bearbeiten. Verwendet wird Abachi u.a. für Sperrholz, Innenausbau und Saunabänke.

Afrormosia

Afrormosia stammt aus dem westlichen Afrika. Das Holz besitzt eine sehr dekorative Struktur und ist sehr dauerhaft. Afrormosia findet bei uns als Bauholz, Furnier und Ausstattungsholz Verwendung.

Afzelia

Afzelia kommt aus dem tropischen Afrika, schwindet wenig und ist sehr dauerhaft. Beispiele für die Verwendung von Afzelia sind Treppen, Türrahmen, Fenster, Parkett aber auch der Wasserbau.

Ahorn

Ahorn ist ein sehr häufig verwendetes Holz, da es gute Eigenschaften besitzt und eine feine, gleichmäßige Textur aufweist. Das sehr helle Holz wird vorwiegend als Ausstattungsholz für Möbel und Innenausbau genutzt.

Amarant

Das dekorative Amarant aus dem tropischen Amerika sticht wegen seiner violett nachdunkelnden Farbe hervor. Verwendet wird es für ästhetische Zwecke wie Billardtische oder Drechslereien, aber auch als Konstruktionsholz für schwere Beanspruchung.

Amazakoue (Ovengkol)

Amazakoue ist ein sehr dekoratives afrikanisches Holz für Möbel und Innenausbau. Charakteristisch für Ovengkol ist seine schwarze Aderung.

Apfelbaum

Das Holz des Apfelbaumes hat gute Eigenschaften, ähnlich wie die von Hainbuche oder Birnbaum. Typischerweise wird das Holz für Schnitzereien oder Drechslereien verwendet.

Ayous (Abachi)

Das Holz des Apfelbaumes hat gute Eigenschaften, ähnlich wie die von Hainbuche oder Birnbaum. Typischerweise wird das Holz für Schnitzereien oder Drechslereien verwendet.

Azobe (Bongossi)

Azobe ist ein sehr hartes und widerstandsfähiges Holz. Es wird vorwiegend dort verwendet, wo hohe Ansprüche an die Festigkeit und Härte gestellt werden, wie z.B. bei Außenkonstruktionen.

 

B

 

Balau (Bangkirai)

Balau ist ein südostasiatisches Holz mit gelbbrauner bis rotbrauner Färbung. Obwohl es schwer zu trocknen, bearbeiten und imprägnieren ist, wird das schwere Holz viel genutzt, v.a. für Terrassendielen, Gartenmöbel oder auch Brücken.

Balsa

Das aus dem tropischen Amerika stammende Balsa ist ein sehr leichtes Holz, was seine Bearbeitung erschweren kann. Weiterhin ist es weder fest noch dauerhaft. Seine Verwendung liegt in speziellen Bereichen wie Spielzeug- und Modellbau, Mittellagen und Isolation.

Bambus

Bambus gehört zwar zu den Gräsern, besitzt aber verholzte Halme in Röhrenform und erlangt z.T. baumartigen Charakter. Verwendung findet es in Möbeln und Hausutensilien, aber auch im Brückenbau sowie für Gerüste oder Abzäunungen.

Bangkirai (Balau)

Bangkirai ist ein südostasiatisches Holz mit gelbbrauner bis rotbrauner Färbung. Obwohl es schwer zu trocknen, bearbeiten und imprägnieren ist, wird das schwere Holz viel genutzt, v.a. für Terrassendielen, Gartenmöbel oder auch Brücken.

Birke

Das Holz der Birke kann bei welligem Faserverlauf sehr dekorativ aussehen. Es ist elastisch, zäh, aber nicht sehr hart und wird häufig im Möbelbau und im Innenausbau eingesetzt.

Birnbaum

Birnbaum liefert ein sehr hochwertiges Holz für Möbel und Innenausbau. Das Holz ist dem der Elsbeere sehr ähnlich, weshalb man im Handel zwischen den beiden Hölzern nicht unterscheidet.

Bongossi (Azobe)

Bongossi ist ein sehr hartes und widerstandsfähiges Holz. Es wird vorwiegend dort verwendet, wo hohe Ansprüche an die Festigkeit und Härte gestellt werden, wie z.B. bei Außenkonstruktionen.

Brasilkiefer

Die südamerikanische Brasilkiefer hat gleichmäßig strukturiertes, gelbbraunes, natürlich glänzendes Holz und ist damit sehr dekorativ. Ihre Verwendung findet sie im Innenausbau oder als Sperrholz.

Bubinga

Das westafrikanische Tropenholz Bubinga besitzt eine sehr dekorative Struktur. Daher wird es gern für Möbel, Luxusgegenstände, Musikinstrumente und andere hochwertige Zwecke eingesetzt.

Buche

Als quantitativ wichtigstes heimisches Laubbholz wird Buche sehr vielseitig eingesetzt, überwiegend jedoch im Möbelbau und Innenausbau. Gut erkennbar ist Buche an den vielen kleinen Spiegeln auf der Holzoberfläche.

 

C

 

Cocobolo

Cococolo stammt aus Mittelamerika. Das dunkle Holz besitzt gute Eigenschaften, lediglich die Trocknung sollte vorsichtig erfolgen. Beliebt ist Cocobolo als Ausstattungsholz sowie zur Herstellung von Holzblasinstrumenten.

Courbaril (Jatoba)

Courbaril aus dem tropischen Amerika wird ist wegen seiner guten Eigenschaften sehr vielseitig einsetzbar. Neben Möbeln und Parkett findet Jatoba u.a. auch im Schiffsbau Verwendung.

 

D

 

Douglasie

Douglasie stammt ursprünglich aus Nordamerika. Das Holz sieht dem der Lärche sehr ähnlich. Es ist hart, fest, elastisch und dauerhaft. Daher lässt es sich für viele Zwecke verwenden, wie z.B. Bau- und Konstruktionsholz, Haustüren und Fenster.

 

E

 

Eberesche

Das elastische Holz der einheimischen Eberesche ist nur wenig resistent gegen Pilze. Daher verwendet man es im Innenbereich für Möbel oder Schnitzereien.

Eibe

Eibe gehört zu den dichtesten, schwersten und härtesten Nadelhölzern Europas. Verwendet wird das Holz für Furniere oder Schnitzereien.

Eiche (Stieleiche)

Eichenholz ist ein echter Alleskönner unter den heimischen Laubbölzern, denn es ist dekorativ und besitzt zudem ausgezeichnete Eigenschaften. Charakteristisch für Eiche sind die ausgeprägten Spiegel auf den Radialflächen.

Elsbeere

Das Holz der bei uns heimischen Elsbeere ist zäh, hart, elastisch und fest. Da es aber nicht dauerhaft ist, beschränkt sich die Verwendung auf den Innenbereich, u.a. für Maschinen, Bildhauerei oder Möbel.

Erle

Erlenholz wird vor allem im Möbelbau verwendet. Wegen seiner Beständigkeit im Wasser ist es aber auch bei Wasserbauten ein gefragtes Holz. Gut zu erkennen ist Erle an den typischen zahlreichen Markflecken.

Esche

Das elastische und feste Holz der Esche wird gern als Ausstattungsholz für Möbel und Innenausbau, aber auch als Spezialholz für Werkzeugstiele und Sportgeräte genutzt. Für den Außenbereich eignet sich Esche jedoch wegen der geringen Dauerhaftigkeit nicht.

 

F

 

Fichte

Fichte ist die mit Abstand wichtigste heimische Holzart. Das Holz der Fichte wird äußerst vielseitig verwendet, hauptsächlich jedoch als Bau- und Konstruktionsholz sowie im Innenausbau.

Framiré

Framiré ist ein helles Tropenholz aus Westafrika. Sein Aussehen ist ähnlich dem der Eiche. Das Holz ist sehr dauerhaft und wird deshalb neben Ausstattungszwecken auch als Konstruktionsholz im Außenbereich verwendet.

 

G

 

Gabun (Okoumé)

Die Struktur des afrikanischen Holzes Gabun ist grob und streifig. Da es nicht fest und nur mittelmäßig dauerhaft ist, zählen u.a. Sperrholz und Möbelbau zu seinen Verwendungsbereichen.

Garapa

Garapa ist ein südamerikanisches Tropenholz mit hellbrauner Farbe, feiner Struktur und sehr guter Dauerhaftigkeit. Es ist ein hervorragendes Konstruktionsholz für hohe Beanspruchung sowohl innen als auch außen.

 

H

 

Hainbuche

Hainbuche ist wegen geringer Dimensionen und oft schlechter Stammform nur eingeschränkt verwendbar. Aufgrund seiner guten Eigenschaften eignet sich Hainbuche für Gebrauchgegenstände mit starker Beanspruchung durch Stoß, Reibung oder Abrieb.

Hemlock

Hemlock ist ein in Nordamerika beheimatetes Nadelholz mit gräulich-hellbrauner Färbung. Es eignet sich gut für Innenausbau und Saunabau. Aber auch als Bau- und Hobelware sowie in der Holzwerkstoffindustrie wird Hemlock genutzt.

 

I

 

Imbuia

Imbuia stammt aus Südamerika. Es ist hart und dauerhaft, wird aber dennoch überwiegend im Innenbereich für Möbel oder Fußböden verwendet.

Ipé

Ipé´stammt aus Süd- und Zentralamerika. Es ist sehr dauerhaft und wird daher gern als Konstruktionsholz im Außenbereich verwendet. Aber auch für Wasser- und Schiffsbau sowie Treppen und Fußböden wird Ipé genutzt.

Iroko (Kambala)

Iroko stammt aus dem tropischen Afrika. Da das Holz sehr dauerhaft ist, kann es sowohl innen wie außen vielseitig eingesetzt werden, wie z.B. für Ausstattungen und Konstruktionen.

 

J

 

Jatoba (Courbaril)

Jatoba aus dem tropischen Amerika wird ist wegen seiner guten Eigenschaften sehr vielseitig einsetzbar. Neben Möbeln und Parkett findet Jatoba u.a. auch im Schiffsbau Verwendung.

 

K

 

Kambala (Iroko)

Kambala stammt aus dem tropischen Afrika. Da das Holz sehr dauerhaft ist, kann es sowohl innen wie außen vielseitig eingesetzt werden, wie z.B. für Ausstattungen und Konstruktionen.

Kastanie (Edelkastanie)

Das Holz der Edelkastanie wird häufig als Ersatz für Eiche verwendet, da es der Eiche in ihrem streifigen dekorativen Aussehen und den Eigenschaften ähnlich ist.

Kastanie (Rosskastanie)

Rosskastanien haben oft schlechte Stammformen und Drehwuchs. Das Holz ist weich, biegsam und gut bearbeitbar allerdings weniger fest und dauerhaft. Mit diesen Eigenschaften wird die Rosskastanie bevorzugt für Verpackungen oder Spanplatten verwendet.

Khaya

Das westafrikanische Khaya wird oft durch seine Ähnlichkeit zu Mahagoni fälschlicherweise als Khaya-"Mahagoni" bezeichnet. Typische Verwendungsgebiete von Khaya sind Möbel- und Innenausbau sowie Bootsbau.

Kiefer

Kiefernholz weist wegen seiner markanten Fladern und Streifen eine dekorative Zeichnung auf und ist daher als Ausstattungsholz im Innenbereich beliebt. Wegen seiner guten Eigenschaften ist Kiefer aber auch als Bau- und Konstruktionsholz im Außenbereich sehr gefragt.

Kirschbaum

Als typisches Ausstattungsholz wird Kirschbaum bevorzugt im Möbelbau und für Vertäfelungen verwendet. Aufgrund der geringen Resistenz ist das Holz allerdings nur im Innenbereich einsetzbar.

Kirschbaum (amerikanisch)

Amerikanischer Kirschbaum ist etwas dunkler als sein europäisches Pendant, stimmt in Eigenschaften und Verwendung weitestgehend mit ihm überein.

Kosipo

Das aus Westafrika stammende Tropenholz Kosipo hat ähnliche Eigenschaften wie das verwandte Sapelli, ist aber härter und schwerer. Das Holz kann innen wie außen vielseitig verwendet werden.

Koto

Das helle Tropenholz Koto besitzt durch Wechseldrehwuchs eine dekorative streifige Oberfläche. Es lässt sich gut bearbeiten, ist aber nicht resistent gegen Schädlinge. Typische Verwendungsbereiche sind Innenausbau und Sperrholzfabrikation.

 

L

 

Lärche

Lärchenholz ist mit seiner markanten Textur nicht nur sehr dekorativ, sondern besitzt auch gute technische Eigenschaften. Daher ist es sowohl als Ausstattungsholz als auch für bauliche und konstruktive Zwecke bestens geeignet.

Limba

Das helle Tropenholz Limba ist nur wenig resistent gegen Pilze und Insekten, lässt sich aber sehr gut bearbeiten. Limba wird im Innenbereich für nicht-tragende Zwecke verwendet.

Linde

Die Schwächen des einheimischen Lindenholzes liegen in der Festigkeit, Elastizität und Dauerhaftigkeit. Daher wird es nur für nichttragende Zwecke im Innenbereich verwendet, wie z.B. Schnitzereien, Zierleisten oder Spielzeug.

 

M

 

Mahagoni

Das aus Mittelamerika stammende Mahagoni hat einen schönen Goldglanz und sehr gute Eigenschaften. Kein Wunder also, dass es zu den beliebtesten Ausstattungshölzern gehört und auch in anderen Bereiche, wie dem Bootsbau, rege Verwendung findet.

Makassar

Das südostasiatische Makassar hat eine sehr dekorative Struktur und verfügt über eine gute natürliche Dauerhaftigkeit. Trocknung und Bearbeitung erweisen sich hingegen als schwierig.

Makoré

Makoré ist ein westafrikanisches Holz mit guter Dauerhaftigkeit und dekorativer Optik. Es lässt sich innen und außen als Konstruktionsholz verwenden. Weiterhin dient es als Ausstattungsholz für u.a. Fenster, Türen, Möbel und Parkett.

Massaranduba

Massaranduba ist sehr hart, fest und dauerhaft. Aufgrund dieser Eigenschaften ist es vielseitig einsetzbar, u.a. als Konstruktionsholz, für Fußböden oder im Wasserbau.

Meranti (Dark Red Meranti)

Meranti stammt aus Südostasien, hat eine gute Resistenz und ist gut bearbeitbar. Häufig verwendet wird das Holz im Fensterbau, für Möbel und Parkett.

Merbau

Das aus Südostasien stammende Merbau ist mit seinem natürlichen Glanz dekorativ, wird aber aufgrund seiner Eigenschaften vorwiegend als Konstruktionsholz sowie im Brücken- und Wasserbau verwendet.

Mooreiche

Mooreiche ist Eichenholz, welches über viele Jahrhunderte im Moor gelegen hat. Es hat eine interessante dunkle Färbung angenommen und ist daher ein für Innen- und Möbelbau sehr gesuchtes Holz.

 

N

 

Niangon

Das westafrikanische Niangon ist fest und dauerhaft und kann daher vielfältig eingesetzt werden, wie z.B. für Vertäfelungen oder Parkett. Aber auch für Brücken oder Boots- und Wasserbau ist Niangon geeignet.

Nussbaum (amerikanisch)

Amerikanischer Nussbaum ist v.a. in Neuengland beheimatet. Das Holz sieht dem europäischem Nussbaum ähnlich, ist aber etwas dunkler und geradfaseriger.

Nussbaum (europäisch)

Nussbaum ist ein begehrtes Ausstattungsholz mit guten Eigenschaften und sehr dekorativer Optik. Bekannt ist das Holz auch durch seine spezielle Verwendung für Gewehrschäfte.

 

O

 

Okoumé (Gabun)

Die Struktur des afrikanischen Holzes Okoumé (auch: Gabun) ist grob und streifig. Da es nicht fest und nur mittelmäßig dauerhaft ist, zählen u.a. Sperrholz und Möbelbau zu seinen Verwendungsbereichen.

Ovengkol (Amazakoue)

Ovengkol ist ein sehr dekoratives afrikanisches Holz für Möbel und Innenausbau. Charakteristisch für Ovengkol ist seine schwarze Aderung.

 

P

 

Padouk (afrikanisch)

Padouk ist ein sehr widerstandsfähiges und dekoratives Holz aus dem westlichen Afrika. Wegen seiner guten Eigenschaften und Optik ist es vielseitig einsetzbar, v.a. als Konstruktionsholz und für Fußböden.

Pappel

Da das Holz der Pappel sehr leicht, weich und weder fest noch dauerhaft ist, eignet es sich nur für nicht-tragende Zwecke im Innenbereich wie als Möbel, für Saunabänke oder als Verpackungsmittel.

Pflaume (Zwetschge)

Pflaumenholz ist schwer, hart und fest, aber nicht dauerhaft. Aufgrund des mengenmäßig geringen Anfalls steht das Holz nur sehr eingeschränkt, vorwiegend für Kleinteile, zur Verfügung.

Platane

Die Platane liefert ein sehr dekoratives, rötlich-braunes Holz. Verwendet wird Platane vorwiegend für Möbel, Innenausbau oder als Verpackungsmittel.

Pockholz

Pockholz stammt aus Süd- und Mittelamerika. Mit einer Rohdichte von ca. 1,25 ist es das bisher schwerste Holz. Verwendet wird es bevorzugt im Schiffs-, Wasser- und Maschinenbau.

 

R

 

Ramin

Das helle Tropenholz Ramin stammt aus Südostasien. Es ist fest und lässt sich gut bearbeiten. Da es aber nicht sehr dauerhaft ist, eignet es sich ausschließlich für den Gebrauch im Innenbereich.

Rio-Palisander

Der aus Mittel- und Südamerika stammende Rio-Palisander ist ein dunkelstreifiges dekoratives Holz und wird daher überwiegend für ästhetische Zwecke wie Intarsien, Kunsttischlerei, Möbel oder Parkett verwendet.

Robinie

Robinie ist sehr gefragt, wenn es um hohe Anforderungen an Festigkeit, Härte und Dauerhaftigkeit geht. Erkennen kann man das Holz an seiner meist grünlichen Tönung und dekorativen Textur.

Roteiche

Die aus Amerika stammende Roteiche sieht unserer Stieleiche sehr ähnlich, ist allerdings weniger dauerhaft und lässt sich schwerer trocknen.

 

S

 

Sapelli

Sapelli ist mit seinem Wechseldrehwuchs und Goldglanz ein sehr dekoratives Holz für Möbel und Innenausbau. Das aus Afrika stammende Holz ist hart, dauerhaft und fest, was es außerdem zu einem guten Konstruktions- und Spezialholz macht.

Sen

Das asiatische Holz der Sen ähnelt dem der heimischen Esche und wird daher oft fälschlicherweise als Sen-"Esche" bezeichnet. Wegen seiner schlechten Dauerhaftigkeit wird Sen nur im Innenbereich für Möbel oder Vertäfelungen verwendet.

Sipo

Sipo ist ein afrikanisches Tropenholz und besitzt optische Ähnlichkeit mit Mahagoni, weshalb es oft fälschlicherweise als Sipo-"Mahagoni" bezeichnet wird. Es ist sehr dauerhaft und fest, weshalb es sich gut als Konstruktionsholz eignet.

 

T

 

Tanne

Tanne ist der Fichte sehr ähnlich, sodass im Handel zwischen beiden Holzarten nicht unterschieden wird. Verwendet wird Tanne typischerweise als Bau- und Konstruktionsholz sowie als Industrieholz.

Teak

Wegen seiner dekorativen streifigen Optik wird Teak gern als Ausstattungsholz genutzt. Da es außerdem sehr dauerhaft ist, wird Teakholz häufig auch im Schiffs- und Wasserbau eingesetzt.

 

U

 

Ulme (Rüster)

Ulme besitzt gute Eigenschaften bzgl. Festigkeit, Härte und Elastizität. Das dekorative Holz findet Verwendung im massiven Möbelbau und im Innenausbau. Die gute Dauerhaftigkeit unter Wasser macht die Ulme zu einem guten Holz für den Boots- und Wasserbau.

 

W

 

Weide

Weidenholz sieht dem Holz der Pappel sehr ähnlich. Es ist sehr weich und biegsam, aber nicht fest, dauerhaft und elastisch. Bevorzugte Verwendungen von Weide sind Plattenwerkstoffe, Zellstoff und Zündhölzer.

Wengé

Wenge stammt aus Westafrika. Das sehr dekorative, feste und resistente Holz eignet sich besonders für Möbel und Innenausbau. Die Bearbeitung von Wenge kann schwierig sein, u.a. wegen Strukturunterschieden im Holz.

Western Red Cedar

Western Red Cedar aus Nordamerika hat eine rötlich-braune glänzende Farbe. Das Nadelholz ist dehr dauerhaft und gut zu bearbeiten. Gebrauch findet es u.a. in Bau- und Möbeltischlereien und im Bootsbau.

Weymouthskiefer

Weymouthskiefer ist leicht und weich. Daher wird sie gern als Modellholz oder für Spanplatten genutzt. Die Bestände wurden leider durch den Weymouthskiefernblasenrost stark dezimiert.

Whitewood (Yellow Poplar)

Whitewood stammt aus dem östliches Nordamerika. Das Holz ist weder dauerhaft noch hart. Verwendung findet es als Absperrfurnier oder Blindholz.

 

Y

 

Yellow Poplar (Whitewood)

Yellow Poplar stammt aus dem östliches Nordamerika. Das Holz ist weder dauerhaft noch hart. Verwendung findet es als Absperrfurnier oder Blindholz.

 

Z

 

Zebrano

Zebrano ist ein afrikanisches Holz mit guten Eigenschaften bzgl. Festigkeit, Härte, Elastizität und Dauerhaftigkeit. Wegen seines dekorativen Aussehens wird es gern in der Kunsttischlerei sowie für Möbel und Innenausstattung verwendet.

Zirbelkiefer

Zirbelkiefer, auch Arve genannt, wird v.a. im alpenländischen Raum oft als Ausstattungsholz, aber auch für Bildhauer- und Schnitzarbeiten verwendet. Das Holz ist sehr dekorativ und hat einen angenehmen Harzgeruch.

Zwetschge (Pflaume)

Zwetschgenholz ist schwer, hart und fest, aber nicht dauerhaft. Aufgrund des mengenmäßig geringen Anfalls steht das Holz nur sehr eingeschränkt, vorwiegend für Kleinteile, zur Verfügung.

Kommen Sie mit Ihren Wünschen und Ideen vorbei…

Unsere Fachberater sind für Sie da!

Holzgroßhandel in Lörrach